Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen

Medienmitteilung – Breit abgestütztes Komitee: Ja zu mehr Freiheit – Ja zum Covid-19-Gesetz

2. November 2021

Im Kanton Luzern setzt sich ein breit abgestütztes Ja-Komitee für das Covid-19-Gesetz ein. Das Covid-Zertifikat ermöglicht die schrittweise Rückkehr in die Normalität und verhindert weitere Lockdowns. Das Gesetz weitet zudem die nötigen Finanzhilfen für die Wirtschaft aus und definiert klare Leitplanken für die bundesrätliche Pandemiebekämpfung. Dem Lu-zerner Komitee gehören Vertreterinnen und Vertreter aus Parteien, Verbänden und Organi-sationen sowie nationale Parlamentarierinnen und Parlamentarier an. Ebenfalls im Komitee vertreten ist die Luzerner Regierung.

Am 28. November 2021 stimmt die Schweiz erneut über das Covid-19-Gesetz ab. Mit diversen Massnahmen kann das Gesetz Menschen und Unternehmen besser schützen. Dank dem Covid-Zertifikat erhält die Bevölkerung ihre Freiheiten zurück. Unter dem Lead der FDP.Die Liberalen Luzern und der Die Mitte Kanton Luzern hat sich deshalb ein breit abgestütztes Ja-Komitee mit Vertreterinnen und Vertretern aus Parteien, Verbänden und Organisationen sowie nationale Parlamentarierinnen und Parlamentariern gebildet. Ebenfalls im Komitee vertreten ist die Luzerner Regierung.

Schrittweise Rückkehr in die Normalität

Das Covid-19-Gesetz schafft die rechtliche Grundlage für das Covid-Zertifikat und ermöglicht eine schrittweise Rückkehr in die Normalität: Kulturanlässe, Gastronomie, internationale Reisen oder Sport sind wieder möglich. Das Zertifikat ermöglicht der Bevölkerung mehr Freiheit trotz der Pandemie und verhindert weitere Lockdowns. Ein Wegfall des Covid-Zertifikats hätte einschneidende Auswirkungen auf das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben in der Schweiz.

Gleichzeitig erhält der Bundesrat durch das Covid-19-Gesetz klare Leitplanken in der Pandemiebekämpfung. Er muss die Kantonsregierungen stärker in seine Krisenpolitik miteinbeziehen und die Einschränkung des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens so klein wie möglich halten. Bund und Kantone müssen deshalb die Möglichkeiten von Tests, Impfungen und des Contact-Tracings ausschöpfen.

Mehr finanzielle Hilfe für Wirtschaft, Kultur und Sport

Mit der Änderung des Covid-19-Gesetzes hat das Parlament die finanziellen Hilfen auf Pandemiebetroffene ausgeweitet, die bis dahin nicht oder zu wenig unterstützt werden konnten. Dabei wurden die Härtefallhilfen, der Erwerbsersatz für Selbstständigerwerbende, die Taggelder der Arbeitslosenversicherung sowie die Kurzarbeitsentschädigung ausgeweitet. Mit dieser Ausweitung können wichtige Arbeitsplätze während der Pandemie gesichert werden. Die Finanzhilfen wurden im Weiteren auch für Profisportclubs, Kultur und Kulturschaffende, Institutionen der familienergänzenden Kinderbetreuung sowie für private Radio- und Fernsehstationen erweitert.

Die Medienkonferenz des Komitees «Ja zu mehr Freiheit – Ja zum Covid-19-Gesetz» findet am 3. November um 11 Uhr statt.

 

Das Komitee «Ja zu mehr Freiheit – Ja zum Covid-19-Gesetz» setzt sich aus folgenden Personen zusammen:
  • Karin Stadelmann und Michaela Tschuor, Vizepräsidentinnen Die Mitte Kt. Luzern
  • Luca Boog, Präsident Die Junge Mitte Kt. Luzern
  • Monika Emmenegger, Präsidentin Die Mitte Frauen Kt. Luzern
  • Jacqueline Theiler, Präsidentin FDP.Die Liberalen Luzern
  • Thomas von Allmen, Präsident Jungfreisinnige Kt. Luzern
  • Karin Ruckli, Präsidentin FDP.Die Liberalen Frauen Kt. Luzern
  • Irina Studhalter, Co-Präsidentin sowie Hannes Koch und Raoul Niederberger, Co-Präsidenten Grüne Kt. Luzern
  • Alina Wiget und Michelle Meyer, Co-Präsidentinnen Junge Grüne Kt. Luzern
  • Riccarda Schaller, Co-Präsidentin und Michael Rudin, Co-Präsident Grünliberale Partei Kt. Luzern
  • Phillip Oswald, Präsident Junge Grünliberale Luzern
  • David Roth, Präsident SP Kanton Luzern
  • Zoé Stehlin, Co-Präsidentin und Léon Schulthess, Co-Präsident JUSO Kt. Luzern
  • Marcel Schwerzmann, Regierungspräsident und Vertreter des Regierungsrates
  • Andrea Gmür, Ständerätin Die Mitte
  • Damian Müller, Ständerat FDP
  • Ida Glanzmann-Hunkeler, Nationalrätin Die Mitte
  • Leo Müller, Nationalrat Die Mitte
  • Priska Wismer-Felder, Nationalrätin Die Mitte
  • Peter Schilliger, Nationalrat FDP
  • Michael Töngi, Nationalrat Grüne
  • Roland Fischer, Nationalrat glp
  • Prisca Birrer-Heimo, Nationalrätin SP
  • Adrian Derungs, Direktor Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ
  • Philipp Keller, CEO KKL Luzern
  • Aldo Kramis, Co-Präsident Ärztegesellschaft des Kantons Luzern
  • Conrad Meier, Präsident Verband LUZERN HOTELS
  • Lothar Sidler, Geschäftsleiter Spitex Kantonalverband Luzern
  • Josef Wyss, Präsident Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft Kanton Luzern
  • Gaudenz Zemp, Direktor KMU- und Gewerbeverband Luzern

Kontakt:

  • Jacqueline Theiler, Präsidentin FDP.Die Liberalen Luzern, info@theiler.ch, 078 797 28 08
  • Serena Büchler, Geschäftsführerin FDP.Die Liberalen Luzern, serena.buechler@fdp-lu.ch, 041 220 14 14
  • Karin Stadelmann, Vize-Präsidentin Die Mitte Kanton Luzern, karin.stadelmann@hispeed.ch, 078 850 20 07
  • Michaela Tschuor, Vize-Präsidentin Die Mitte Kanton Luzern, ela.tschuor@me.com, 078 728 18 26
  • Rico De Bona, Parteisekretär Die Mitte Kanton Luzern, rico.debona@diemitte-luzern.ch, 079 403 96 08Überparteiliches Kommitee

Engagiere dich